Herzlich willkommen in meiner Naturheilpraxis! Seit 2010 in Wegberg ansässig, behandele ich meine Patienten sehr individuell. In einem ausführlichen Erstgespräch mache ich mir ein Bild von Ihnen und Ihren Beschwerden und leite mögliche Untersuchungen ein. Dies kann eine Blutuntersuchung, eine Stuhluntersuchung oder ein Speicheltest sein. Aufgrund meines seit 1993 gewachsenen Erfahrungsschatzes greife ich dann auf die Methoden zurück, die ich für Ihre persönliche Problematik für besonders geeignet halte. Hierbei geht es mir stets um einen ganzheitlichen Ansatz und pflanzliche oder homöopathische oder bio-identische Mittelwahl.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen!

Liebscher-Bracht Schmerztherapie

Manuelle Schmerztherapie nach Liebscher-Bracht

Über 90% aller Schmerzen im Bewegungsapparat – auch bei nachgewiesenen Schädigungen – sind durch muskuläre Umprogrammierungen reduzierbar. Die ursächliche Schmerztherapie nach Liebscher-Bracht erfolgt in zwei Schritten:

  • Herstellung des muskulären Gleichgewichts zur sofortigen Schmerzlinderung durch die sog. Osteopressur. Hierbei wird der Schmerz gezielt ausgeschaltet oder reduziert und fehlerhafte Muskelprogramme gelöscht.
  • Langfristiges Halten dieses Gleichgewichts durch gezielte Trainingseinheiten des muskulären Bewegungsapparates. Hierzu erhält der Patient speziell auf sein Schmerzprofil abgestimmte Übungen, die den langfristigen Therapieerfolg sichern.

... mehr

Folgende Schmerzzustände werden in meiner Praxis mit der Methode nach Liebscher und Bracht behandelt:

Gelenkverschleiß, Kopfschmerzen, Migräne, Fibromyalgie (Schmerzen ungeklärter Ursache am ganzen Körper), Nackenverspannungen, Schiefhals, Steifnacken, Trigeminusneuralgie (Entzündung des 3-ästigen Gesichtsnervs, Zähneknirschen, Kiefergelenkschmerzen, Schulter-Arm-Schmerzen, Zwischenrippenschmerzen (Intercostalneuralgie), Tennisellenbogen, Golfellenbogen, Joggerschienbein, Sehenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom (festgebackene Sehne im Daumenbereich), Schmerzen in Finger- und Daumengrundgelenken, SMS-Daumen (durch dauerndes Schreiben von SMS auf dem Handy), Rückenschmerzen oberer, mittlerer, unterer Bereich, Schmerzen der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeines, Hexenschuss, Ischialgie (Entündung bzw. Reizung des Ischiasnervs), Hüfgelenkschmerzen, Knieschmerzen, Meniskusschmerzen Innen- und Außenseite, Kniegelenkschmerzen, Bakerzyste (eine mit Flüssigkeit gefüllte Blase im inneren der Kniekehle), Fußgelenkschmerzen, Schmerzen im Fuß- und Zehenbereich, Achillessehneschmerzen, Fersensporn, Weichteilrheumatismus, Arthrose aller Gelenke

 

Buchempfehlungen: „der Schmerzcode“ von Roland Liebscher-Bracht und „Deutschland hat Rücken“

Link mit vielen weiteren Informationen: www.liebscher-bracht.de

 

Ernährung nach Gesund & Aktiv

Medizinisch gesund abnehmen mit dem "Gesund & Aktiv" - Ernährungsprogramm

Übergewicht, Rheuma, Migräne, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes Mellitus, Herz-Kreislauferkrankungen - senken Sie Ihr Erkrankungsrisiko und helfen Sie Ihrem Körper, wieder einen optimalen Stoffwechsel herzustellen!

... mehr

  • 42 Blutwerte geben Auskunft über die individuelle Stoffwechsellage
  • Sie erhalten Ihren individuellen, lebenslang gültigen Ernährungsplan
  • reduzieren Sie Ihr Gewicht oder optimieren Sie Ihren Stoffwechsel durch Ernährung mit den Nahrungsmitteln, die für Ihren Stoffwechsel geeignet sind
  • kein Jojo-Effekt oder Hunger-Attacken
  • therapeutische Begleitung in der Umstellungsphase und darüber hinaus
  • Homöopathische und pflanzliche Therapeutika helfen zusätzlich, Ihren Stoffwechsel und ihr Hormonsystem zu harmonisieren

Ich bin sehr erstaunt von den häufig unerwarteten Rückmeldungen meiner Patienten in Bezug auf ihr Wohlbefinden und des Verschwindens vielerlei „Wehwehchen“, die man ursprünglich gar nicht mit der Ernährung in Zusammenhang gebracht hatte. Bei diesem Ernährungsprogramm steht die Gewichtsreduktion zwar auch ganz oben an, allerdings liegt der Fokus ganz klar auf der Verbesserung der Gesundheit, der Blutwerte und der Entgiftung und Entschlackung. Das Abnehmen kommt dann quasi „von selbst“, wenn der Körper seine Nahrung nicht mehr als „Belastung“ erfährt.

Mehr Infos unter www.gesund-aktiv.com

oder auf dem

Video
zum Ernährungsprogramm von gesund & aktiv

Natürliche Hormontherapie

Natürliche Hormontherapie für Menschen jeden Alters – Frauen und  Männer

Unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hängen in hohem Maße von unserem Hormon-Gleichgewicht ab. Nicht nur unsere Geschlechtshormone können in der Menopause (oder in der Andropause = „Wechseljahre des Mannes“) verrückt spielen, auch unsere Stress-Hormonachse ist häufig betroffen und nicht mehr im Gleichgewicht. Dass langanhaltender Stress (Disstress) schädlich ist für unsere Psyche ist mittlerweile allgemein bekannt. Dass dieser Stress allerdings manifeste Auswirkungen auf unser Hormonsystem hat, das ist den meisten Menschen gar nicht bewusst.

... mehr

In einer ausführlichen Beratung schauen wir gemeinsam, ob es ein Ungleichgewicht in der Hormonellen Balance gibt und ich kläre sie darüber auf, welche Möglichkeiten wir haben, dieses Gleichgewicht wieder herzustellen.

Hormonelle Störungen können schwerwiegende Folgen mit sich bringen. Wenn Sie unter einer oder mehrerer der unten aufgeführten Beschwerden leiden, so liegt möglicherweise  ein hormonelles Ungleichgewicht vor:

PMS (Prämenstruelles Syndrom), Wechseljahresbeschwerden, Migräne, "diätresistentes" Übergewicht, AD(H)S, sexuelle Unlust, Ödeme, Schlafstörungen, dauernde Müdigkeit, Reizbarkeit, Aggressivität, Blutungsstörungen, Blasenschwäche, Osteoporose, Myome, Zysten, Schwindelanfälle, Angstzustände, Trauer, Antriebslosigkeit, Herzrhythmusstörungen, chronische Schmerzen, Schilddrüsenprobleme, Endometriose, Asthma, Unfruchtbarkeit, unerfüllter Kinderwunsch, vorzeitiger Hautalterung, erhöhte Cholesterinwerte, Diabetes, Gedächtnisstörungen....

Nach einer ausführlichen Beratung und Anamnese (Erhebung der Krankengeschichte) wird bei Verdacht auf Hormonstörung eine Laboruntersuchung (Speichel-oder Bluttest) veranlasst. Nach dessen Auswertung  schließt sich die Therapie mit natürlichen Hormonen pflanzlichen Ursprungs und nach Bedarf auch pflanzlichen bzw. homöopathischen Mitteln zur Besserung Ihrer Beschwerden an.

 

 

Ganzheitliche Labormedizin und Mikronährstofftherapie

„Warum das Kind erst in den Brunnen fallen lassen? Viel besser ist es doch, es auf dem Weg dahin aufzuhalten!“

Grundlage meiner naturheilkundlichen Arbeit ist fast immer eine individuelle Laboranalyse aus Ihrem Blut. Ich lege Wert darauf, dass es sich hierbei um eine medizinische Blutanalyse aus einem „ganz normalen“ Labor handelt. Es gibt so viele Laborwerte, die umfassende Auskunft über unseren Gesundheitszustand geben können.

... mehr

Mikronährstoffe und Mineralien können intra-und extrazellulär erfasst werden, Arteriosklerotische Prozesse sichtbar gemacht und Fettstoffwechselstörungen und ihre Ursache, weitere Stoffwechselstörungen wie Enzymmangel, beispielsweise der Bauchspeicheldrüse,  können herausgefunden werden. Mangelzustände von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen können aufgedeckt werden (z.B. bei Haarausfall, Müdigkeit, Erschöpfung, Infektanfälligkeit u.v.m.). In diesem Fall ist es wichtig, den Zustand der Zelle selbst (intrazelluläre Sättigung) zu messen und auch das Gleichgewicht der einzelnen Mineralien untereinander zu berücksichtigen.

Hormon-und Allergietests
Auch lässt sich das Hormonsystem in seiner Gesamtheit sehr gut abbilden (Schilddrüse, Stress-Hormone, Geschlechtshormone, Steuerungshormone). Man kann umfangreiche Allergietests veranlassen, die sich insbesondere bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder -allergien anbieten. Sehr bewährt hat sich in diesem Zusammenhang die Lebensmitteltoleranzdiagnostik  nach Pro-Immun M bewährt.

Denn auch wenn die Laborwerte „noch im Rahmen sind“ (meist heißt es dann: „es ist alles in Ordnung“) kann ich Ihnen durch meine ganzheitliche Betrachtungsweise schon vieles  im Vorfeld bewusst machen und gegebenenfalls  gezielt ausgleichen.

Zum Ausgleich von Mangelzuständen und zur Wiederherstellung des Gleichgwichts bediene ich mich hauptsächlich der Orthomolekularen Medizin mit hochdosierten, therapeutisch wirksamen Mikronährstoffen, (Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen) sowie Aminosäuren und Enzympräparaten (pflanzlicher und tierischer Herkunft)
Selbstverständlich werden alle therapeutischen Maßnahmen nach einiger Zeit im Labor kontrolliert, so dass Sie sicher sein können, dass die eingenommenen Mittel auch wirklich ankommen und dass die Dosierung stimmt. Das gibt Ihnen und mir maximale Sicherheit und zeigt auf, ob wir uns auf dem richtigen Weg befinden.

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch entscheiden wir gemeinsam, welche Laborwerte für ihre individuelle Problematik von Relevanz sind und welche Kosten daraus für Sie entstehen.

Buchempfehlung: „Mein Blut sagt mir“ von Lothar Ursinus

Darmsanierung - Schlüssel zum Immunsystem

80% unseres Immunsystems sitzen im Darm.

Der Darm spielt eine zentrale Rolle bei unserer gesamten Abwehr. Insbesondere die Darmschleimhaut spiegelt den Zustand unseres gesamten Schleimhautsystems wider (Nasen-Rachen-Raum, Luft-und Speiseröhre, Magen-Darmsystem, Lunge und Bronchien).

... mehr

Eine herausragende Rolle für unsere Immunabwehr spielen auch die mittlerweile allseits bekannten Darmflora-Bakterien, welche durch chronischen Stress, schlechte Ernährungsgewohnheiten und häufige Antibiotika-Gaben geschädigt werden können. Dies kann nach und nach Folgeerkrankungen nach sich ziehen, bei denen man überhaupt nicht mehr an den Darm und seine Schleimhaut denkt und dabei liegt genau hier häufig die Ursache.

Gerade beim Thema Allergien, seien es pollenassoziierte Allergien der Atmungsorgane oder Nahrungsmittelallergien, spielt die Darmschleimhaut eine zentrale Rolle. Hier ist ein Dreh-und Angelpunkt, den ich mir in meiner Praxis für meine Immuntherapie zunutze mache. Eine umfangreiche Analyse einer Stuhlprobe in einem Spezial-Labor, in der u.a  Bakterienflora und Schleimhaut sowie weitere Parameter (Entzündungsmarker, Verdauungsrückstände um nur einige zu nennen) untersucht werden,  gibt mir Auskunft über Ihren aktuellen Zustand sowie gezielte Hinweise auf eine sinnvolle und aussichtsreiche Therapie. Auch hier bediene ich mich der Laboranalyse eines medizinischen Labors.

 

Plättchenreiches Plasma Therapie

Eine Therapie mit PRP (körpereigenem Blutplasma) findet seine Anwendung sowohl im Bereich des Face-liftings (sog. Vampir-Lifting) und bei Haarausfall,  als auch in der Sportmedizin bei Arthrose und anderen Überlastungsschäden des Bewegungsapparates.

... mehr

Wie kommt es zu einer solchen Bandbreite von Einsatzgebieten, die auf den ersten Blick  nichts miteinander gemein haben?

Die Therapie mit körpereigenem plättchenreichen Plasma (PRP) bewirkt eine Reduzierung von Entzündungen und eine Beschleunigung der Wundheilung sowie eine bessere Durchblutung des Gewebes. Die  Plasmazellen beinhalten und fördern die Freisetzung von Wachstums-und Wundheilungsfaktoren sowie antientzündlicher Zytokine (Botenstoffe). Da sie körpereigen sind, gibt es praktisch keine Nebenwirkungen.
Bei jeglicher Verletzung spielen bei den körpereigenen Selbstheilungsprozessen die Blutplättchen mit ihren entzündungshemmenden und wundheilungsfördernden Inhaltsstoffen die Hauptrolle. Indem man die Plättchen gezielt im Gewebe platziert,  wird diese körpereigene Heilungskaskade noch konzentriert und potenziert.

Allgemein kann man sagen, dass die Plasmazellen an Haut, Bindegewebe, Narben, Muskeln, Gelenken und Haarwurzeln für eine Regeneration und Neubelebung sorgen.

Neben den antientzündlichen Faktoren  enthalten unsere körpereigenen Plasmazellen bestimmte Kollagen-und Elastin bildende  Faktoren. Diese Wirkung macht man sich im Bereich der Gesichts- Hals-und Dekolletee-Straffung zu Nutze, um Faltenbildung zu reduzieren und den Teint zu verbessern. Hierbei sprechen besonders die Fältchen um Augen, Mund und Stirn auf die Behandlung an. Aber Dekolletee, Hände und Hals verbessern sich ebenfalls deutlich.
Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen arbeite ich in meiner Praxis ausschließlich mit homöopathisiertem PRP.

 

Mikroimmuntherapie (MIT)

Die Wirkung der Mikroimmuntherapie basiert auf der natürlichen Funktionsweise des Immunsystems. Sie setzt stark verdünnte Immunbotenstoffe ein, die für die Kommunikation zwischen den an der Immunreaktion beteiligten Zellen des Immunsystems verantwortlich sind. Wenn das Immunsystem nicht angemessen auf eine Erkrankung reagiert, helfen ihm diese Botenstoffe, zu einer wirksamen Immunantwort zurückzukehren (Zitat aus der Patienteninformationsbroschüre der MeGeMIT)

... mehr

Weitere Informationen unter www.mikroimmuntherapie.com.
Ich habe mittlerweile erstaunliche Erfahrungen mit dieser Therapieform machen dürfen, insbesondere bei Belastungen in Bezug auf chronische Virenbelastung (Beispiel Eppstein-Barr-Virus oder Herpes) und Allergien sowie Infektanfälligkeit.