Die Mehrgenerationale Systemische Psychotraumatologie

Die Mehrgenerationale Systemische (im Kontext des Familiensystems) Psychotraumatologie (= seelische Verletzung oder Krankheit bedingt durch einen Schock oder ein oder mehrere Traumata) nach Prof. Dr. Franz Ruppert (im Folgenden kurz „MSP“ genannt)
Dieses Therapieverfahren verbindet das Wissen aus der klassischen, systemischen Familientherapie mit dem mehrgenerationalen Gedanken und den neuen Erkenntnissen aus der Trauma- und Bindungsforschung. Im Erstgespräch mit meinem Patienten/Klienten interessiert mich nicht nur Ihre persönliche Geschichte, sondern die Geschichte Ihrer Herkunftsfamilie und insbesondere der vorgefallenen traumatischen Ereignisse, auch in Vorgenerationen. Im Anschluss daran können wir gemeinsam in Einzelsitzungen mit Hilfe von Figuren, Stühlen etc. Beziehungsgefüge und Bindungen innerhalb der Familie sichtbar machen und daraus Erkenntnisse ziehen für persönliche Weiterentwicklungsprozesse oder wir arbeiten gemeinsam mit Stellvertretern in einem Seminar.